Direkt zum Hauptbereich

Forge Film


Unter die Rubrik "Sachen, die wir so machen" fallen mal sehr schöne, mal sehr unschöne Aufgaben. Zu den besonders schönen gehört es, wenn ich einen Filmauftrag bekomme. In meinem Fall sind die Aufraggeber meistens christlich und deren Budgets ebenso, dass heißt, ich muss alles alleine in sehr begrenzter Zeit hinkriegen. Doch selbst, wenn das Resultat aufgrund solcher Begrenzungen nicht immer so perfekt ist, wie Profis sich das vorstellen, so ist die Arbeit an sich schon Belohnung.

Ein Film, den ich diese Woche geliefert habe.


Übersetzung, gefällig?!

Forge ist eine Ausbildung für Pioniere, die dich aufmuntern und ausrüsten will, Jesus in deinem Umfeld zu folgen. Risiken eingehen, neues Territorium zu erschließen, Jünger machen, die neue Jünger machen. 

Forge ist eine Gedankenschmiede, wo wir versuchen und darüber nachdenken, das Evangelium auf relevante Weise im heutigen Schweden zu formulieren. Es gab eine Zeit, wo in Schweden die Kirche mitten im Dorf stand. Es war eine christliche Gesellschaft. Aber Gemeinde und Evangelium wurden mit und mit an den Rand gedrängt. Heute sitzen wir an der Peripherie. In Schweden weiß man nicht, ob Gott existiert, das heißt, wir müssen neue Formulierungen finden, wenn wir vom Evangelium erzählen. Das machen wir bei Forge.

Was ist gute Nachricht für die Menschen um uns herum? Wie kann ich Gottes Reich ausleben? 

Nicht nur eine Standardantwort zu haben, nicht immer nur dieselbe Standardpredigt runterleiern, sondern dass du vom Evangelium so erzählen kannst, dass es das Herz der Menschen erreicht. 

Forge hat mir geholfen, missional zu denken, dass ich also ausgesandt bin, Missionar bin, und ich bin berufen, Jesus an meinem Arbeitsplatz auszuleben, oder wo auch immer ich mein Leben lebe. 

Forge ist für dich, der du dich danach sehnst, dass Kirche die Kirchenbank verlässt, der du nicht mehr auf deinem Hintern sitzen bleiben willst, nicht weiter warten kannst. 

Bei Forge träumen wir davon, uns, die Schweden zu aktivieren, mit dem Evangelium rauszugehen, mit einer Botschaft, die in der heutigen Gesellschaft relevant ist. 

Forge ist auch für dich als Leiter, der etwas mehr Handwerkszeug wünscht, um die Menschen auszurüsten und herauszufordern, die du leitest.

Das kann die Leitung im Tennisverein oder Hockeyverein sein, wherever you are (wo auch immer du bist), dieser Kurs ist für alle. Hier kannst du allen Fragen und Gedanken freien Lauf lassen, wie man ein authetisches Leben lebt unter Menschen, die sich normalerweise nicht als Christen bezeichnen würden. 

Die Frage ist, ob es uns gelingt, das Evangelium zu teilen, so dass andere es begreifen und Gott kennenlernen. Darum geht es bei Forge. Wenn du das lernen möchtest, solltest du dich anmelden und den Kurs machen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die schicksalhafte Verknüpfung zwischen Jüngerschaft und unser täglich Fleisch

Diesen CommuniTED-Talk möchte ich allen wärmstens ans Herz legen.



We are free to eat what we want. But are we supposed to?

Gebt Europa eine Seele!

Heute darf ich Euch stolz-demütig meinen eigenen CommuniTED-Talk unserer vergangenen Sommerkonferenz vorstellen. Macht bitte alle mit am Ende!


Lebendige Türme

Gastbeitrag von Kelli Crull Kelli Crull ist Künstler und hat drei Gemeinden in Madrid gegründet. Gemeinsam mit seiner Frau April, Communitas' stellvertretende Europadirektorin, und deren drei Kindern lebt er nun in Oviedo. Der Beitrag ist eine Predigt in Crulls sendender Gemeinde in Iowa. 

Guten Tag! Ich freue mich, heute hier bei Euch sein zu dürfen. Falls ihr uns noch nicht kennt, ich heiße Kelli Crull, und meine wunderbare Frau April ist auch hier. Ursprünglich komme ich aus Sioux Center, und ob ihr’s glaubt oder nicht, aber eure Gemeinde hat uns die letzten 15 Jahre als Missionare unterstützt. Ich kann’s kaum glauben, dass ich schon soo alt sein soll - aber das ist eine andere Geschichte.

Zu allererst möchte ich eine großes Dankeschön aussprechen, für Eure Unterstützung und Treue über so viele Jahre. Ohne Euch könnten wir nicht tun, was wir tun, also nochmals: Danke!

Wie schon erwähnt, leben wir in Spanien. Wer von Euch ist schon mal in Spanien gewesen? - Vielleicht wisst …