Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2016 angezeigt.

Guten Rutsch!

Betet für die Gemeinde der Zukunft

Gebetsclip für Dezember 2016 mit Rück- und Ausblick.
Im Clip zeige ich Euch außerdem meinen persönlichen Gebetsberg gleich hinter der Siedlung.




(GB-046_16-12)

Gesegnete Weihnachten

Wir wünschen allen unseren Freunden, Verwandten, Fürbetern, Unterstützern, kurz, allen, die uns kennen uns lieben ein frohes, friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest!


Missionszukunftsmusik

Wahrscheinlich habt Ihr's mich schon öfter sagen hören: Falls keine unvorhergesehenen, angenehmen Überraschungen am Horizont auftauchen so werden auf die Gemeinde des Westens in den kommenden Jahrzehnten dramatisch herausfordernde Zeiten zukommen, unter anderem finanzieller Art. Man braucht kein Prophet zu sein, um das sagen zu können, doch meine prophetische Gabe bestätigt es trotzdem. Wohl dem, der das Unheil nahen sieht und sich vorbereiten kann. Nur wie?

Neben all dem "Typischen", was man so meinen könnte, dass es zu meinen Aufgaben als Missionsdirektor gehören sollte, so geht ein nicht unerheblicher Teil meiner Arbeit in die Forschung und Entwicklung von konkreten Alternativenm um Mission nachhaltig zu gestalten. Diese Arbeit geschieht weitestgehend im Verborgenen - etwa unter der Kategorie "Was treibt der eigentlich die ganze Zeit?" Zur Arbeit im Verborgenen gehört lesen, Kontakte aufbauen, treffen, diskutieren, beten, beten lassen, Versuche wagen, weite…

Das Wunder von Kolosser 1

”Er, Christus, ist das Abbild des unsichtbaren Gottes, und steht über allem Geschaffenen. Denn durch ihn ist alles, was es im Himmel und auf der Erde gibt, erschaffen worden: das Sichtbare und das Unsichtbare; Thronende und Herrschende; Mächte und Gewalten; alles ist durch ihn und für ihn geschaffen. Er steht über allem und alles besteht durch ihn.” Kolosser 1:15-17
”Denn Gott wollte mit seiner ganzen Fülle in ihm wohnen” Kolosser 1:19
”Jetzt freue ich mich in den Leiden, die ich für euch ertrage. Ich setze also meinen Körper für das ein, was von den Leiden des Messias für seine Gemeinde noch aussteht.” Kolosser 1:24
”Für dieses Ziel setze ich mich mit aller Kraft ein und vertraue dabei auf das, was er in mir schafft, er, der so mächtig in mir wirkt.” Kolosser 1:29
Es gibt Augenblicke, da müssen wir Freikirchler unumwunden zugeben, dass auch wir nicht alles wissen. Wir sind ja bekannt dafür, auf alles eine Antwort zu haben und alles erklären können und wenn nicht, dann haben wir nur noch…

Glaube an Jesus und werde sofort alle Probleme los.

Ihr werdet die herrliche Kraft Gottes an euch erfahren, damit ihr alles geduldig und standhaft ertragen könnt. Dann werdet ihr mit Freude dem Vater danken, dass er euch fähig gemacht hat, an dem Erbe teilzuhaben, das für sein heiliges Volk im Licht bestimmt ist. 
Kolosser 1, 11-12
Die Kolosser sind gerade etwas aufmüpfig. In einer Tour stellen sie sich mir in den Weg und schmeißen mir ständig ihr erstes Kapitel vor die Füße. Als ob ich nichts anderes zu tun hätte. Aber man will ja nicht unhöflich sein, also nehme ich es und lese. Kolosser eins. Mann! Als hätte ich es noch nie gehört. Schließlich hab ich Theologie studiert! Klar kenn ich Kol 1!

Naja gut, Vers 11 hatte ich vielleicht etwas vergessen. Obwohl, die Kraft Gottes, ja, die habe ich in der Tat erfahren. Eine enorme Sache ist das. Doch im Moment grad nicht so enorm. Da geht mir vom vielen Steine-aus-dem-Weg-räumen eher die Puste aus. Nix mit Gottes Kraft, die alle Steine wegpustet. Doch jetzt steht da plötzlich, dass wir das all…

Nervig

Grad nervt mich alles. Nie war es es nötiger, ein paar Tage wirklich frei zu haben, und nie war die Liste aller Dinge länger, die dieses Jahr noch erledigt werden müssen. Am meisten von allem nervt mich derzeit ALT, wo ich diesen Herbst gebeten worden bin, einzuspringen. Was ich als gutmütiges Schaf auch gemacht und viel Zeit investiert habe, die sonst für anderes wichtig gewesen wäre. Der Dank ist ein Haufen unzufriedener Studenten, denen es trotz mehrfacher Erklärung der Umstände immer noch nicht schnell genug geht. Frage: Sollte man sich extra einsetzen, auch wenn einem kaum Verständnis gezeigt wird? Wenn ich könnte, würde ich dort kündigen und mich voll und ganz meiner eigentlichen Berufung widmen, doch wir können es uns nicht leisten. Nun denn. Möge diese nervige Periode ein Schleifstein in der Hand des Herrn sein.

Gebetsclip