Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2014 angezeigt.

Madrid

Madrid ist wichtig für CA. Hier startete 2002 unsere erste Gemeindegründung namens Mountain View, eine englischprachige, internationale, eher klassisch-traditionelle Gemeinde. 2006 gründete Mountain View ihre Tochtergemeinde Oasis direkt am Plaza del Sol, dem Zentrum der iberischen Halbinsel. 2009 wuchs aus Oasis ein neues Gründungsprojekt im Stadtteil Malasaña, eine rein spanische Hausgemeinde namens Decoupage. Vergangenen Dienstag hatte ich das Vorrecht, bei einer historischen Decoupageversammlung dabei sein zu dürfen: Der letzte Abend als eine Gruppe, man ist aus den Räumen herausgewachsen und fortan gibt es zwei Decoupagegruppen.


Genauso stellen wir uns Gemeindegründung vor: Gemeinden gründen, die Gemeinden gründen welche Gemeinden gründen. Dabei gibt es kein fertiges Modell, wie die Gemeinden auszusehen haben. Der Unterschied zwischen Mountain View als internationale, eher konservative Gemeinde und Decoupage mit ihrem eher anarchistisch-künsterlischem Netzwerk könnte größer wohl …

Dem Herrn geweiht

Ich habe eine ungewöhnliche Angewohnheit. Jedes Mal, wenn mir etwas Wertvolles zu Eigen wird, möchte ich zum Ausdruck bringen, dass mein ganzes Leben allein Jesus gehört - und damit auch alles, was ich "besitze". Bevor ich etwas regelmäßig beginne zu benutzen, suche ich förmlich nach simplen, kreativen Wegen, wie dieser Gegenstand symbolisch "dem Herrn geweiht" werden kann. So kann es sein, dass die erste Fahrt mit einem neuen Auto ein Kartontransport für einen Freund wird, der gerade umzieht. Oder ein Psalm, welcher die erste Seite aus einem neuen Drucker ziert.

Diese Angewohnheit war mir umso wichtiger, als der Herr begonnen hat, mir auf wundersame Weise die wichtigsten Teile meiner verlorenen Ausrüstung zu ersetzen.Wie schon erwähnt, zwei Objektive und ein neuer Rucksack - gleiches Modell wie das geklaute. Vom Ersparten war außerdem ein neuer Laptop drin. Und von einem Rest auf dem Angered Media Konto sowie einer Anleihe war es nun sogar möglich, die erste Kamer…

Wieder online

Nach fast drei Wochen ohne geeigneten Computer war ich nun mehr oder weniger gezwungen, einen neuen zu kaufen, denn die Aufgaben häufen sich nur so an. Nächste Woche zum Beispiel ist CA's Kandidatenkurs namens ENGAGE - eine ganze Gruppe neuer Bewerber aus aller Welt wird CA persönlich kennenlernen und wir sie - hinterher werden wir entscheiden, ob wir wohl zusammenpassen. Zum ersten Mal wird auch ein Schwede dabeisein, der mich irgendwann mal auf einem Vortrag gehört hat und sich daraufhin kurzerhand bei CA beworben hat. Obwohl ich selbst mit dem Auswahlverfahren direkt nichts zu tun habe, werde ich doch dabei sein, zwei Lehreinheiten über Missionstheologie halten, CA repräsentieren und mir selbst einen Eindruck machen. Wird in jedem Fall sehr interessant werden!

Eina andere Aufgabe, die sich ohne Skype nur schwer lösen lässt, ist die Bildung eines Europaleitungsteams, welches mit mir zusammenarbeiten wird. Wenn der Herr will, werden wir leben und Anfang Dezember ein erstes persö…

Des Teufels Horror

Theoretisch-theologisch wissen wir alle, dass Satan eine rücksichtslose Niederlage erlitt, als Christus nach seiner unschuldigen Hinrichtung gesund, siegreich und quicklebendig wieder aus dem Grab spazierte. Wir wissen auch, dass die Tage des Widersachers gezählt sind, bis ihm eines Tages endlich und endgültig das Handwerk gelegt werden wird.

Rein praktisch ist es aber doch immer wieder erstaunlich mitzubekommen, dass nicht wir es sind, denen es bei möglichen Begegnungen mit dem Reich des Düstren gruselt. Im Gegenteil. Den Teufel packt das schiere Entsetzen allein beim Gedanken an uns, die Gemeinde. Warum? Weil wir die derzeit einzige irdische Verkörperung seines Todfeindes sind, dem er chancenlos und schmachvoll unterlegen ist. Jeder geistreiche Schachzug der Gemeinde wird zu einem Andenken seiner Schlappe, zum schmerzhaften Stich in der unheilbaren, tödlichen Wunde, die Jesus ihm damals geschlagen hat und die seither brennend vor sich hin eitert. Nicht uns, den Teufel schauderts vo…