Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2010 angezeigt.

Thanksgiving

Heute ist ein ganz wichtiger Feiertag in Amerika: Thanksgiving. Das ganze lange Wochenende werden dort viele Familien zusammen verbringen und Thanksgiving feiern. Heute Abend ist das obligatorische Truthahnessen mit vielen anderen traditionellen Beilagen. Und weil Thanksgiving in Amerika so wichtig ist und weil bei CA so viele Amerikaner sind und weil Thanksgiving im Kern sehr christlich ist nutzt man dieses Fest innerhalb CAs sehr gerne für eine schöne Feier mit seinen lieben Freunden. Auch die Meisels werden heute Abend Thanksgiving mit Kirstens Eltern, dem Team und ihren Nachbarn feiern. Karen wird sich heute darin üben, die eigens aus den USA eingeflogenen Lebensmittel nach originalamerikanischen Rezepten zu hoffentlich originalschmeckenden Salaten und Beilagen zu verarbeitet. Wir freuen uns schon auf den Truthahn!

Danke, Ingolstadt!

Nach zehn Tagen hat mich sowohl meine Familie als auch der schwedische Winter wieder zurück. Danke für wunderbare Tage in Bayern! Die Zeit war gefüllt mit lieben Menschen, Gemeindegeschwistern, Freunden, alten Nachbarn oder Kollegen. Ich hatte noch eine ganze Liste mit Namen, die ich auch noch gerne gesehen hätte, doch dafür waren selbst 10 Tage zu kurz. Es hat mir großen Spaß gemacht, einfach mal wieder in meiner Muttersprache kommunizieren zu können. Gerade bei den "offiziellen" Gelegenheiten wie Predigten, oder Bibelstunden war es schön zu merken dass ein Teil des Hirnes nicht ständig mit der Suche nach richtigen Wortfolgen, Präpositionen oder Sprichwörtern beschäftigt ist. Ich freue mich über eine lebendige FeG Ingolstadt, die auch ohne Pastor zur Zeit recht dynamisch und obenauf wirkt. Möge der Herr Euch weiter segnen!

Gruß aus Deutschland

Nach buchstäblich stürmischer Reise bin ich seit Freitag in Ingolstadt. Bis zum 22. werde ich am Weißwurstäquator verweilen. Gleichzeitig schön und ungewohnt ist es, Deutschland zu erleben. Vertraut und fremd, zum Beispiel nach vielen Jahren mal wieder mit der S-Bahn vom Flughafen Franz-Josef-Strauß zum Münchener Hbf zu fahren, um dort in eine Regionalbahn umzusteigen. Die alltäglichsten Dinge werden plötzlich zu Erlebnissen. Interessant zu erleben, dass man nun wieder jeden Gesprächsfetzen versteht, der auf den Nachbarsitzen gequasselt wird, selbst dann, wenn man gar nicht mehr zuhören sondern nur noch aus dem Fenster sehen will. Viel Gemotze hab ich da gehört wegen den vielen Verspätungen. Naja, ich war auch einige Stunden zu spät dran, hab aber nur da gesessen und einfach nur genüsslich beobachtet. Da stellt sich die Frage: Bin ich eigentlich noch Deutschland?


Strammzedunn

(= viel zu tun)
Nur mal ein kleines Lebenszeichen zwischendurch. Grad im Moment geht ein Tag mit seinem Werk sozusagen nahtlos in den nächsten über. Die stillen Tage im Kloster waren geradezu Gold wert. Am vergangenen Wochenende bis heute Morgen hatten wir Besuch von unserem neuen CA-Mentor, Kevin Johnson aus Minnesota. Wir sind dabei, unser H2O-Vorgehen für die kommenden 1 1/2 Jahre zu planen. Es ergeben sich außerdem immer wieder Treffen mit Leuten hier in Göteborg, die aber nicht immer einfach sind und uns manchmal an die Grenzen unserer seelsorgerlichen Kompetenz führen (schließlich ist Seelsorge auch nicht meine allergrößte Begabung). Bald werde ich nach Ingolstadt reisen und eine gute Woche in Bayern verweilen. Am kommenden Sonntag werde ich in der FeG Ingolstadt predigen. Würde mich sehr freuen, ganz ganz viele von Euch treffen zu können!!!