Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2008 angezeigt.

Guten Rutsch

…und ein frohes neues Jahr 2009!
Happy new year 2009!

MONKS



Gesegnete Weihnachten!

*** Mit diesem Film bedanken wir uns bei allen unseren Unterstützern, Betern und Freunden für das vergangene Jahr und wünschen Euch von ganzem Herzen ein gesegnetes und friedliches Weihnachtsfest! *** MONKS ***

Superbaby? The Amazing Christmas Story

(Diesen Text haben wir am Samstag in Form von Weihnachtskarten ausgegeben. In erster Linie um zu erklären, warum Weihnachten ein so wichtiges Fest ist. Natürlich gab's die Karte auch und vor allem in Schwedisch, aber ich nehme mal an, die meisten von Euch ziehen die englische Variante dann doch vor, oder?

* * *
Here is the text of the Christmas card we gave out at our Childrens' Christmas Party at Reningsborg this Saturday. It's meant to give people who don't know much about Christmas an idea of why Christians celebrate Christmas. Of course we had it translated in Swedish, but I assume you'd prefer the English version, wouldn't you?) Most of the best stories have heroes, don’t they? The kind of heroes that save those desperately needing help. The Christmas story is no different. It’s the story of a couple far from home needing help - a place to stay for the night. In fact, it was an emergency because the woman was about to give birth.

Interestingly enough, the he…

Der kürzeste Tag…

…begann eiskalt und mit klarem Himmel und endete mit Regen bei fast 7 Grad. Immerhin, ab heute werden die Tage wieder länger!

* * *
The shortest day started quite cold with clear sky. But it ended rather warm and raining. Anyway, from today days are getting longer again!

Kinderweihnacht

Die ganze Woche haben wir viel vorbereitet, aufgebaut und gebetet. Auf einer recht großen, zusätzlichen Fläche direkt neben dem Reningsborger Weihnachtsmarkt gab es heute verschiede Aktivitäten für Kinder, z.B. konnten sie ein Foto von sich machen lassen und einen schönen Weihnachtsrahmen dazu basteln. Auf der Hüpfburg konnte überschüssige Energie abgebaut werden, und in einer Kinoecke zeigten wir verschiedene Filme über die Geburt Jesu. Außerdem kam unsere, von meinem Vater gebaute Weihnachtskrippe als Blickfang zum Einsatz. Faltkarten erklärten die Bedeutung des Weihnachtsfestes für Christen. Alle, die kamen waren eigentlich recht begeistert. Der einzige Nachteil war, dass heute generell nur wenig Kunden zu Reningsborg kamen. Wir hatten mit einem gewöhnlichen Samstag und deutlich mehr Kindern gerechnet. Nun, die Enttäuschung hielt sich in Grenzen, denn alles ist sehr gut angekommen und es ergab sich trotzdem manches gute Gespräch. Nun sind wir aber alle ziemlich müde und geschlaucht…

Lucia

Am Samstag war Lucia, und dieses Jahr waren die dritte Jahrgangsstufe und damit auch Sveas Klasse dran die Prozession in der „Annedalkirche“ aufzuführen. Leider konnte ich nicht dabei sein, aber Karen hat sich das immer wieder schöne Spiel angesehen. Last Saturday was Lucia, and this year the third classes were due to perform the celebration at Annedal church. Svea was part it! Unfortunately I could not come and see the nice Lucia play with all the typical songs, but Karen was able to make it.

EFK Julbord

Gestern war es wieder soweit: Das alljährliche Treffen der Pastoren und Leiter im Västra Götaland zum schwedischen Julbord (= Weihnachtstisch). Diesmal war fast das ganze CA-Team dabei. Vorher gab’s nen langen aber sehr lebendigen Vortrag eines Göteborger Pfarrers, und für mich war das beste Erlebnis (neben dem Essen natürlich) dass es mir gelungen ist, nahezu den ganzen Vortrag für Judy und Kirsten vom Schwedischen simultan ins Englische zu übersetzen. Yep!!

* * *
Yesterday was again the Swedish “Julbord” (Christmas buffet) for all leaders and pastors in the Västra Götaland. Almost the entire CA team could go. We heard a long but good speech of a priest from Gothenburg. But my best experience was (of course the food! But after that it was) the fact that I managed to translate simultaneously almost the whole speech from Swedish to English!

Kampf der Winterdepression!

„In welcher Nacht ist der Mord denn geschehen?“ fragt ein Polizist in einem Göteborger Witz. „Das war in der Nacht vom 18. Dezember zum 25. Februar!“ Haha. Nicht-Eingesessene müssen den Witz erstmal suchen. Wenn morgens um 8 der Tag noch rabenschwarz ist und um halb drei schon wieder Abendrot den Horizont ziert (sofern man einen solchen überhaupt sieht), dann ist die düstere Zeit der langen Nächte und des Zwielichts wiedergekommen. Der Lichtlosigkeit, des verhangenen Himmels, der verhüllten Sonne. Und eines anderen nordischen Phänomens. In unserem ersten Winter hat mich dieses Phänomen im Januar eiskalt und völlig unerwartet erwischt. Ein Jahr später das gleiche Spiel. Diesmal erfuhren wir aber, dass unsere Symptome ein klar definiertes Leiden sind: Winterdepression. Wir lasen unterschiedliche Studien zum Thema. Und in diesem Winter ging es bei mir schon im Dezember los: Starke Müdigkeit, Lust- und Appetitlosigkeit tagsüber, abends ist man völlig überdreht und kann nicht zur Ruhe komm…

Ein freier Samstag

Letzten Samstag hatten wir den ersten freien Tag seit Juli ohne Termine, Treffen, Telefonate, Computer oder sonstiges. Eine Besonderheit, die einen Eintrag im Blog verdient. Die „Medvandrare“ wurden von anderen im Team und einer Saronschwester erledigt, und für uns gab es bloβ ausschlafen, bis 11 frühstücken, Kerzen, Weihnachtsplätzchen, rumlümmeln, jede Sekunde Nichtstun genieβen und abends eine Flasche Wein und einen Clint-Eastwood-Western auf DVD. Ach, war das herrlich… Am Sonntag waren wir dafür auch schon wieder geschlossen 11 Stunden aus dem Haus zu drei verschiedenen Treffpunkten in der Stadt. Ich freue mich schon auf den nächsten zweiten Adventssamstag!

* * *
Past Saturday we had our first real day off since July – no appointment, no meetings, no phone, no computer, nothing. A very special thing which deserves a post in our blog. The “medvandrare” were done by team mates and a sister from Saronchurch, and all we did was sleeping in, brunching, lighting candles, enjoying Karen’s …

Kinderweihnachtsfest

Am letzten Adventssamstag werden wir im Reningsborger Weihnachtsmarkt ein Kinderweihnachtsfest veranstalten. Viele lustige Dinge gibt es zu tun und zu entdecken. Unter anderem wird der „Tomte“, der schwedische Nikolaus kommen. (Und zwar der echte! Nicht nur ein verkleideter Schauspieler!) In den nächsten zwei Wochen werden die „Medvandrare“ samstags dazu einladen. Viele Kunden kennen wohl Weihnachten, haben aber keinerlei Vorstellung von Herkunft und Bedeutung des Festes. Deshalb wollen wir auf spielerische Weise den Kindern – und damit ja auch den Erwachsenen – erklären, was es mit Weihnachten auf sich hat und warum es für Christen von so zentraler Bedeutung ist. Wir beten darum, dass Gottes Geist die Menschen spüren lässt, dass wirklich mehr dahinter steht als nur eine Lichtershow. Betet doch mit uns! At the last Saturday in advent we will do a Christmas event for children at Reningsborg’s Christmasmarket. There will be a lot of stuff to be discovered, and “Tomte” is coming, the Swe…

Thanksgiving am ersten Advent

Thanksgiving ist traditionell ein groβer und wichtiger Feiertag in den USA. Nachdem unser Team zu einem nicht unerheblichen Teil aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten stammt haben wir also Gelegenheit, uns auch in amerikanischer Kultur weiterzubilden. Eigentlich hätte es letzten Donnerstag gefeiert werden müssen, aber wegen diverser Aktivitäten des ganzen Teams haben wir es mit dem wichtigsten Feiertag Schwedens verbunden, dem ersten Advent. Nach meiner ersten schwedischen Predigt konnten wir also bei Meisels zusammen mit Kirstens Eltern und Meisels Nachbarn bei echtem Truthahn mit originalen Beilagen und entsprechenden amerikanischen Nachspeisen abhängen. Kirsten zauberte ein Festmahl, das ein paar Michelinsterne verdient. Luke meinte später: Es gehört zur Tradition, sich hinterher vollgestopft zu fühlen.

* * *
Thanksgiving is traditionally an important holiday in America (why do I need to explain that to you?!) Well, we’re not Americans, but a number of our team mates are, so wh…

Es flog kein Surströmming zur Kanzel

Entweder lag es daran, dass es keinen mehr gab oder meine schwedische Predigt war doch nicht so schlecht. Es hat Spaβ gemacht. Sicher werden weitere folgen. Irgendwann…
(PS: Was? Du weiβt nicht, was Surströmming ist?! Hier nachlesen!)

* * *
Nobody threw surströmming to the pulpit. Either because there was nothing left of it or because my first sermin in Swedish was accepted by the audience. Well, actually it was fun. It was probably not my last teaching in Swedish. More will follow. Sometimes.
(What?! Never heard of surströmming? Check it here!)