Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2008 angezeigt.

Gestatten? Unser Name ist…

Ja! Wir haben einen Namen! Nach langer Suche nach einem passenden Namen haben wir uns für H2O entschieden. H2O steht für „Hopp“, „Hänsyn“ und „Omsorg“, die schwedischen Wörter für Hoffnung, Rücksicht/Respekt und Fürsorge. Dinge, die wir mit unserem Team ausleben wollen. Alle drei Begriffe haben eine groβe Wichtigkeit hier und lassen sich leicht mit biblischen Werten verknüpfen.
Die 2 steht nicht tief gestellt wie bei der chemischen Formel sondern erhöht, zum Quadrat sozusagen, als Symbol dass es bei Gott keine Grenzen gibt.
H2O steht für Wasser, wie jeder weiβ, und davon gibt es in Schweden jede Menge. Nicht nur in den Seen, auch von oben. Göteborg war mit seinem Hafen schon immer vom Wasser abhängig. Wasser ist lebenswichtig. Auβerdem möchten wir gerne genauso viele werden wie es Wasser in diesem Land gibt.
Damit lässt sich H2O ganz einfach mit den ganzen biblischen Konzepten rund ums Wasser verbinden, lebendiges Wasser, Reinigung, Taufe, und so weiter und so fort.
Ein Vorteil ist, dass …

Welche Blamage!

Nachdem wir im März in unserem Hause das schwedische Melodifestival ausgerichtet hatten, wurden wir unsererseits am letzten Samstag zu einer „Grand Prix“ Party eingeladen. Die wenigen Deutschen auf dieser ziemlich internationalen Feier mussten sich aber ziemlich schämen ob des deutschen Beitrages mit peinlich schrägem Gesang einiger unreifen Schulmädchen, die wahrscheinlich im Heimatlande von Bach und den Scorpions von jedem Schulchor ausgeschlossen worden sind. Wir bekamen während des deutschen Beitrages sogar SMS geschickt, Wortlaut „They are horribly out of tune!“ Was soll’s, die Franzosen haben sich auch geschämt. Und die Schweden mussten sich Bemerkungen über das unmögliche Make-Up anhören. Und das Perellis Kleid 2 cm zu lang war, sonst hätte sie so viele Punkte wie die Ukraine bekommen. Lustig war’s. Und ob man’s glaubt oder nicht, selbst auf einer solchen Feier ergaben sich einige richtig gute Gespräche darüber, was es heiβt, Jesus nachzufolgen. Kombiniere: Pastoren, macht mehr…

Herzlichen Glückwunsch, Svea Nadia!

Alles Gute und Gottes Segen zum 8., tolle Tochter!

Deine Familie

Was ist ein „Hub“?

Jeder PC-Besitzer kennt einen USB-Hub, der aus einer USB-Schnittstelle mehrere macht. Eine Art Verteilerdose also. Unsere Partnergemeinde Saron hat in ihrem 7-Jahresplan bestimmt, über die ganze Stadt verteilt mehrere „Gemeinde-Hubs“ aufzubauen, Gemeindeverteilerdosen sozusagen. Die Idee ist noch recht neu, und unser Projekt wird der erste solche Hub sein. Heute um 10.00 Uhr haben Luke und ich ein Treffen mit Saron, in dem wir besprechen werden, wie ein solcher Hub aussehen kann und wie die Zusammenarbeit auch formell und damit noch konkreter aussehen könnte. Wir freuen uns über Euer Gebet für diese Gespräche!

* * *
Saron, our partner church in Gothenburg, has decided in their 7-year plan to set up several hubs in several areas and districts of the city. This idea is quite new, and our project will be the first hub. Today at 10am Luke and I will have a meeting with Saron where we discuss how a hub can look like, trying to formalize the partnership a little bit more. We are grateful for …

Der 6. Juni

...ist Schwedens Nationaltag und damit sowieso schon was besonderes. Für uns wird er noch besonderer: An diesem Tag werden wir uns zum ersten Mal öffentlich präsentieren. Es wird ein symbolisches „Mini-TjänaStan“ für Kinder in Angered werden, wo wir uns und unser Anliegen erstmalig der Allgemeinheit vorstellen werden. Zurzeit sind wir bei all den Vorbereitungen, die dafür gemacht werden müssen. Wir bitten Euch, konkret für folgende Dinge zu beten:
guter Verlauf der organisatorischen Vorbereitung, Genehmigung durch die Polizei, gutes Wetter am 06. Juni, viele gute Begegnungen mit denen, die wir schon kennen und solchen, die wir noch nicht kennen, Begeisterung und Ausstrahlung des Teams. Danke fürs Mittragen!

* * *
The 6th of June is Sweden’s national day and hence a special day anyway. For us it’s even more special: It’s going to be the first day we’re presenting ourselves publicly. It will be a symbolic “Mini-Serve-the-City” for kids in Gothenburg’s suburb Angered, combined with a little…

Mitglieder

Am Sonntag sind wir im Gottesdienst als Mitglieder in die Sarongemeinde aufgenommen worden! Damit sind wir in unserer Zusammenarbeit wieder einen Schritt weiter gekommen.
Last Sunday we became members of Saronkyrkan! By that we came again one step further in our partnership.

Göteborgs Varvet

So heiβt einer der gröβten Halbmarathonläufe der Welt. An diesem Wochenende war es wieder soweit. 45.000 angemeldete erwachsene Läufer und 8.000 Kinder und Jugendliche drängelten sich an den Startpositionen. Luke war auch angemeldet, konnte aber leider wegen der ausgebrochenen Angina nicht starten. Ole und Nils blieben völlig gesund und traten mit Begeisterung für die internationale Schule an. Familie Vorwerk aus der FeG Ingolstadt hat das Spektakel übrigens auch live mitgekriegt. Klasse Sache und tolle Atmosphäre! Und nächstes Jahr laufen alle fünf von uns! “Göteborgs varvet” is the name of one of the biggest half marathons of the world. Last weekend it was due again. A crowd of 45,000 registered adult runners and 8,000 kids and youths were at the start positions. Luke was also registered, but unfortunately he could not start due to his angina. Our sons Ole and Nils were healthy, motivated and enthusiastic and just like this they started for the international school of Gothenburg. A …

2. Teamgottesdienst

Es war Zeit für unseren zweiten Teamgottesdienst, wieder insbesondere für Kinder. Mit viel Musik, Kreativität, Diskussion und Mäusespeck am Lagerfeuer! It was time for our second team service, again especially fort he children. With a lot of music, creativity, discussion and marshmallows at a bonfire!

Spring is here

Poem and design by Ole Fritsch for ISGR

Sonne! Licht! Sagenhaft!

Strahlend blauer Himmel, und das jetzt schon seid vielen Tagen. Stadt, Blumen und Menschen blühen gleichermaβen auf. Und dann diese immer länger werdenden Tage! Sonnenaufgang heute 5.06h, Sonnenuntergang 21.16h. Und jeden Tag kommen 5 Sonnenminuten hinzu. Gestern abend gegen halb 11 gingen Luke und ich nach dem Hauskreis zusammen die Post aus dem Kasten unten an der Straβe holen, als uns immer noch ein heller Nordhimmel entgegenstrahlte. Lukes Kommentar: „Sagenhaft!“

* * *
I never knew how important sun and light can be… The weather is just magnificent right now. For days we have cloudless sky. The city, the flowers, and the people come equally into bloom. And think of our days which become longer and longer each day. Sunrise 5:06 am, sunset 9:16 pm. Each day adds 5 minutes of sun. Last night around 10:30 pm Luke and I left the house after our small group for fetching the post from the postbox down the road, and a still shining Northern sky smiled at us. Lukes comment: “Just gorgeous!”

Alan Hirsch in Schweden

Diese Woche fand in der Nähe Örebros der EFK-Kongress 2008 statt, ein zweijährliches Treffen aller Gemeinden unserer Partnerdenomination hier in Schweden. Als Gastredner war Alan Hirsch eingeladen worden, der es verstand, die vielen versammelten Leiter darauf aufmerksam zu machen, dass Gemeinde nach dem herkömmlichen Modell – erfunden von Kaiser Konstantin – wohl nicht mehr lange funktionieren wird. „Schweden ist vielleicht nur eine Generation davon entfernt, dass Jesusnachfolger aussterben, wenn wir keine wichtigen Entscheidungen für die Zukunft treffen.“ sagte er wörtlich. Es gab eine Reihe von guten Diskussionen und Gesprächen. Es war auβerdem gut für uns, dass er zu unseren Kollegen in der EFK sprach – das ermöglicht uns viele hilfreiche Anknüpfungspunkte.Last week we went to the EFK-congress near Örebro, a meeting of all churches of our partner denomination here in Sweden. Alan Hirsch had been invited as speaker, and he explained to the gathered leaders how much it is necessary t…

Schweden heiβt den Frühling willkommen

30. April. Das ist nicht nur der Geburtstags des schwedischen Königs, sondern auch der meines Vaters Werner (der dieses Jahr zur Feier des Tages nach Schweden gereist ist). In Deutschland ist es die berüchtigte Walpurgisnacht, in Schweden hingegen „Valborgsmässan“, der Abend, an dem der Frühling willkommen geheiβen wird. Gemeinsam mit meinen Eltern haben wir eine echt schwedische Frühlingswillkommenfeier besucht, mit Musik, Ansprachen, Gedichten und einem riesigem Feuer. Selbst das Wetter hat mitgespielt. Willkommen, Frühling! The 30th of April is not only the birthday of the Swedish King. It’s also the birthday of my father (no, he’s not the King of Sweden, but this year he came to Sweden to celebrate with us). In Germany the 30th of April is admittedly the notorious Walpurgis Night, but in Sweden it’s the night when the whole country welcomes the spring: “Valborgsmässan”. Together with my parents we visited a genuine Swedish Spring-welcome-celebration, listened to talks, poems, musi…