Direkt zum Hauptbereich

ALT Göteborg

Ich dachte, es interessiert Euch an diesem wunderschönen, grauverschneiten Märzdonnerstag vielleicht, was ich donnerstags immer so treibe. Am Tage des nordischen Gottes Thor (schwedisch torsdag) kümmere ich mich vor allem darum, dass junge Leiter darin gefördert werden, nicht Thor, sondern den einen wahren Gott und Herrn der Herren bekannt zu machen. Heute zum Beispiel, am 3. März, ist u.a. die Examination des Kurses Gemeindegründung angesagt, den ich über die vergangenen vier Donnerstage unterrichtet habe.

Die Akademie für Leiterschaft und Theologie (ALT) ist seit 2011 die gemeinsame Pastorenausbildung dreier großer, schwedischer Denominationen. Wegen der Größe und Bevökerungsdichte des Landes gibt es ALT-Lehrzentren übers ganze Land verteilt, welche zum Unterricht über Videokonferenzanlagen miteinander verbunden sind. Meine Aufgabe ist neben einigen Lehraufträgen, mich lokal in Göteborg um die Studenten im dritten und vierten Jahrgang zu kümmern.

Manchmal bekomme ich auch Spezialaufträge. Zum Beispiel einen Film übers Lehrzentrum Göteborg zu machen, damit die neuen Bewerber sehen können, was sie dort erwartet. Dieser Film wurde vor drei Tagen veröffentlicht, und Ihr sollt ihn auch sehen. Die Übersetzung findet Ihr unten.

Nicht vergessen: Sehr viel dessen, was ich bei ALT an die nächste Generation Leiter weitergeben darf, beruht auf meinem eigenen Studium sowie den Erfahrungen mit und durch CA - kurz gesagt dem, was IHR über all die Jahre möglich gemacht und mitgetragen habt.


ALTs Studienzentrum in Göteborg liegt zentral in der Sarongemeinde, mitten im Universitätsviertel.
In den integrierten Räumlichkeiten gibt es viel Platz zur Begegnung und ungefähr 40 engagierte Studenten aus unterschiedlichen Städten und Gemeindehintergründen in Westschweden. Hier gibt's auch einen aktiven Studentenrat sowie eine fröhliche Tischtennisliga.

Erik ist Koordinator des Lehrzentrums und Studienleiter. Er sorgt dafür, dass alles rund läuft und hält die unterschiedlichen Ausbildungsprozesse im Auge. In seiner Freizeit baut, spielt und lebt er Gitarren. 

Åsa ist Studienleiter im ersten und zweiten Jahrgang, was z.B. beinhaltet, bei einigen Studiengruppen und Seminarien dabei zu sein. Neben diesem Job ist sie Busfahrerin und hält sich viel in der freien Natur auf. 

Marcus ist der Studienleiter, der im dritten und vierten Jahrgang mit dir durch Dick und Dünn geht. Er ist außerdem Missionsdirektor, made in Germany und er liebt seine Kameras. 

Fragt man die Studenten selbst, so beschreiben sie ein Lehrzentrum mit einer sehr guten Gemeinschaft und einem bereichernden Spektrum ganz unterschiedlicher Studenten. Ganz einfach ein hochinteressanter Rahmen, um zu wachsen und sich zu entwickeln - gemeinsam mit Gott. 

Willkommen! 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Problemzonen

Als ich neulich mit dem Wagen in unser Wohngebiet abbog, platzte es aus mir heraus: "Ausgerechnet hier ist der Platz auf der ganzen Welt, den Gott persönlich für uns ausgesucht hat, und es gibt nicht den geringsten Zweifel daran." Meine Frau lächelte und nickte, denn es ist offensichtlich. Und schön. Ein zu Hause zu haben, dass Gott persönlich gewählt hat, ist irgendwie ein ganz besonderes Privileg. Wir fühlen uns wirklich daheim und geborgen.

Schaut man sich aber den jüngsten Polizeibericht an, der 2017 veröffentlicht wurde, könnte es einem anders werden. In den vergangenen Wochen habe ich vielen Leitern präsentiert, wie die Polizei die Problemzonen der heutigen Gesellschaft definiert. Die drei untersten Kategorien nennen sich Risikozonen, gefährdete Gebiete und besonders gefährdete Gebiete. Die besonders gefährdeten Gebiete definiert der Bericht als Wohngebiete mit allgemeiner Neigung, den Rechtsstaat abzulehnen, systematischen Drohungen oder offener Gewalt gegenüber Zeug…

Gebetsclip November