Direkt zum Hauptbereich

Heute beginnt TjänaStan!

Heute beginnen die ersten TjänaStan-Projekte. Zu diesem Zweck haben wir gestern sogar eine Gruppe von sechs Freiwilligen am Flughafen Landvetter abgeholt, die eigens zur Unterstützung von TjänaStan 2011 eingeflogen ist und die wir nun natürlich auch beherbergen und bei guter Laune halten. Von heute bis Freitag sind erstmal sehr praktische Arbeiten angesagt - von entrümpeln bis Wände weißeln für einen guten Zweck. An den Abenden werden einige Freiwillige Betten machen und Abendbrot vorbereiten in einem "Akutobdachlosenheim" wo nur die harten Fälle hinkommen, die von Feldarbeitern spät abends eingesammelt werden. Und so wird sich TjänaStan bis Montag mit insgesamt 13 verschiedenen Projekte entwickeln. Bitte betet für die Freiwilligen, alle Mitarbeiter, die "Bedienten" und überhaupt das ganze Ereignis. Betet für das Fest am Sonntagnachmittag im Göteborger Stadtpark mit Live-Musik. Sinn und Zweck von TjänaStan ist die Proklamation des Reiches Gottes. Wir wollen während dieser Tage Taten sprechen lassen, und wo es sein muss, auch Worte.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Problemzonen

Als ich neulich mit dem Wagen in unser Wohngebiet abbog, platzte es aus mir heraus: "Ausgerechnet hier ist der Platz auf der ganzen Welt, den Gott persönlich für uns ausgesucht hat, und es gibt nicht den geringsten Zweifel daran." Meine Frau lächelte und nickte, denn es ist offensichtlich. Und schön. Ein zu Hause zu haben, dass Gott persönlich gewählt hat, ist irgendwie ein ganz besonderes Privileg. Wir fühlen uns wirklich daheim und geborgen.

Schaut man sich aber den jüngsten Polizeibericht an, der 2017 veröffentlicht wurde, könnte es einem anders werden. In den vergangenen Wochen habe ich vielen Leitern präsentiert, wie die Polizei die Problemzonen der heutigen Gesellschaft definiert. Die drei untersten Kategorien nennen sich Risikozonen, gefährdete Gebiete und besonders gefährdete Gebiete. Die besonders gefährdeten Gebiete definiert der Bericht als Wohngebiete mit allgemeiner Neigung, den Rechtsstaat abzulehnen, systematischen Drohungen oder offener Gewalt gegenüber Zeug…

Gebetsclip November